Frische St.Gallener – Neuigkeit: Der Hafen fällt aus dem Blickfeld

Sehr fundierter Bericht, die Lesezeit ist gut investiert.

Die Webcam am Rheinspitz hat datenschützerische Fragen aufgeworfen. Jetzt ist der Hafen auf der Kamera nicht mehr zu sehen. Auch das Archiv ist nicht mehr übers Internet zugänglich.

ALTENRHEIN. Die Webcam am Hafen am Rheinspitz macht keine Rundumbilder mehr: Seit Montagnachmittag schiesst die Kamera im Kopf der Skulptur am Hafeneingang nur noch Bilder vom See. Die andere Hälfte des Bildes, worauf auch der Hafen und die einzelnen Boote zu sehen wären, ist nicht mehr im Bild. Auch die Archivfunktionen der Webcam sind über das Internet nicht mehr zugänglich.

Bis vor wenigen Tagen konnte man nicht nur auf die Boote im Hafen zoomen, man konnte über die Website auch auf das ganze Archiv zurückgreifen. Das dürfte gegen das Datenschutzgesetz verstossen (Ostschweiz am Sonntag vom 21. August). Archive der Aufnahmen von privaten Überwachungskameras müssen nach kurzer Zeit gelöscht werden, und dürfen nur einem kleinen Kreis zugänglich gemacht werden.

Datenschutz abklären

Die neue Regelung gelte, bis die rechtliche Lage geklärt sei, sagt Rheinbauleiter Daniel Dietsche. Ihm untersteht das Rheinunternehmen, dem der Hafen am Rheinspitz gehört. Das Rheinunternehmen ist eine Anstalt des Kantons St. Gallen. Die Rundumkamera wurde im März in der Skulptur installiert. Sie schiesst alle zehn Minuten ein Standbild. Die neue Webcam ersetzte ein älteres Modell, das rund sieben Jahre in Betrieb war. Hauptzweck der Webcam sei es, den Mietern der Bootsplätze einen Service zu bieten, sagt Dietsche. So könnten sie das Wetter auf dem See beurteilen. Das wäre durchaus üblich: Rund 60 Webcams, oft in Häfen installiert, filmen das Wetter auf dem See – allerdings ohne Archiv.

Geschützter Zugang

Zufrieden dürfte der Bootsplatzmieter sein, der sich über die Kamera beschwerte. Doch nicht alle Hafenlieger seien über das eingeschränkte Sichtfeld erfreut, sagt Dietsche. Teil der Abklärungen sei nun auch, ob zumindest die Bootsplatzmieter das ganze Rundumbild und das Archiv einsehen könnten, beispielsweise mit einem Passwort. So könnten diese auch weiterhin ihr Boot überwachen.


Click: ZUM VOLLSTAENDIGEN EHERINGEREPORT Der Hafen fällt aus dem Blickfeld

http://www.tagblatt.ch/4728162Der Hafen fällt aus dem Blickfeld

Wir sind schon sehr auf die nächsten Artikel zu diesem interessanten Thema gespannt!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s