Trauungs-Rat Trauringe

Ich glaube, ich war um acht Uhr im Bett. Johannes kam dann gegen neun nach, als es draussen schon hell war und die Vögel gezwitschert haben», sagt die Ehefrau. Mit der traumhaften Feier könnte das Ehepaar nicht zufriedener sein. So schwärmt Herr Vogt : «Es war eine durchtanzte, stimmungsvolle Hochzeit, die für mich ein Höhepunkt meines Lebens war. Für mich war es der absolute Glanzpunkt des Jahrzehnts muss ich gestehen. Der Mann kam ganz vorschnell und sehr kleinlaut zu uns ins Atelier, um sich einen neuen Hochzeitsring erschaffen zu lassen.

Trauringe fuer moderne Verlobte die ihre Hochzeit planen – Zu 100% modischer Experten-Ratschlag aus dem Goldschmiede-Atelier

Was Sie eingravieren lassen koennen, haengt fast immer ebenfalls gar nicht von der der Eheringe-Breite ab und welche Art Gravuren der GOLDSCHMIED (Hersteller) anbietet. Fragen Sie deshalb vorab beim GOLDSCHMIED (Goldschmied), was bei dem Ring, den Sie sich ausgesucht haben, moeglich ist.
Hochzeitringesind keine teuren Schmuckstuecke im eigentlichen Sinne, ebenfalls falls die romantischen Designs einfach wunderschoen sind. Einen Ohrhaenger oder Armreif oder auch ein Diamant-Collier legen wir an, weil es uns schmueckt, weil uns gerade danach IST oder weil es zu dem Brautkleid passt, das wir heute austragen moechten. Danach wandert ein spezielles Schmckstueck wieder in den Schmuckkasten, wo es auf seinen kommenden Einsatz wartet. Den goldenen Hochzeitsring aber legen wir am Tag des “JA”worts an und – zumindest in der aktuellen Theorie – gar nie wieder ab. Unter allen Umstaenden gibt es in nur dieser Hinsicht Ausnahmen, wenn man zum Beispiel einen Beruf hat, bei dem man ihn aus Sicherheitsgruenden oder weil er allzu sehr leiden koennte, auszieht. Ansonsten aber gilt: Der Trauring begleitet uns beiden ueberall hin, denn er ist kein Schmuck, sondern ein taeglich wiederholtes leibevolles Versprechen: Ich bin immer und ueberall verbunden mit nur diesem einen Menschen
Und weil er uns beiden ueberall hin begleitet, “erlebt” er ebenfalls alles, was wir erleben; und hin und wieder bekommt er auch ein paar Kratzer ab, so wie wir. Und einzig und allein diese kleinen Kratzer oder Kerben verleihen ihm eine “Geschichte”, wo wie ebenfalls eine ehe eine Geschichte hat. Kratzer oder Dellen sind Gebrauchsspuren. Sie machen die Eheringe einzigartig und unverwechselbar.

Trauringedesigns erweisen sich fuer moderne Hochzeitspaare waehrend der Vorbereitung der Hochzeit besonders wichtig und eine bleibende Erinnerung.


Besondere Trauringepreise vom Goldschmied

Rosé liegt auf Platz drei noch hinter Rotgold. Der klare Favorit ist immer nochGold. Gerade bei Trauringen wird nicht so absolut auf Trends geachtet. Zu einem zeitlosen Design gehört übrigens auch die Ringbreite. Die meisten traditionellen Brautpaare sind da doch wieder klassisch – zum Artikel darf nicht zu schmal und nicht zu breit sein. Wenn Sie mich nach dem durchschnittlichen Ring-Ehepaar fragen: Ein Herren-Trauring ist 4,5 Millimeter breit, ein Damen-Trauring 7 Millimeter.

Ausgefallene und persönliche Trauringe vom Goldschmied für kreative Bankbeamte die schon bald Heiraten moechten – Zu 88% moderner TIPP aus der Goldschmiede-Werkstatt

Trauringe bedeuten fuer den groessten Anteil der Hochzeitspaare vor der Hochzeit ganz ueber alle Massen unverzichtbar. Der schoene Moment des Bundes der Ehe.

Was Sie eingravieren lassen koennen, haengt natuerlich immer insbesonders auch ein wenig von der der Eheringe-Breite ab und welche Art Gravuren der GOLDSCHMIED (Hersteller) anbietet. Fragen Sie deshalb vorab beim GOLDSCHMIED (GOLDSCHMIED), was bei dem Ring, den Sie sich ausgesucht haben, moeglich ist.
Hochzeitringesind keine wertigen Schmuckstuecke im eigentlichen Sinne, insbesonders auch wenn die romantischen Designs einfach schoen sind. Einen Ohrklipp oder Armreif oder eine goldene Halskette legen wir an, weil es uns beiden schmueckt, weil uns gerade danach IST oder weil edle Schmuck zu dem Kleid passt, das wir heute austragen moechten. Danach wandert ein einzigartiges Schmckstueck wieder in den Schmuckkasten, wo es auf seinen naechsten Einsatz wartet. Den vom Goldschmied erschaffenen Hochzeitsring aber legen wir am Tag des “ja”worts an und – zumindest in der neusten Theorie – nie wieder ab. Unter allen Umstaenden gibt es in dieser Hinsicht Ausnahmen, falls man zum Beispiel einen Beruf hat, bei dem man ihn aus Sicherheitsgruenden oder weil er allzu sehr leiden koennte, auszieht. Ansonsten aber gilt: Der Trauring begleitet uns ueberall hin, denn er ist kein Schmuck, sondern ein taeglich wiederholtes leibevolles Versprechen: Ich bin immer und ueberall verbunden mit diesem einen Menschen
Und weil er uns beiden ueberall hin begleitet, “erlebt” er ebenfalls alles, was wir erleben; und hin und wieder bekommt er auch ein paar Dellen ab, so wie wir. Und nur diese kleinen Kratzer oder Kerben verleihen ihm eine “Geschichte”, wo wie auch eine ehe eine Geschichte hat. Dellen sind Gebrauchsspuren. Sie machen die Trauringe individuell und unverwechselbar.

Trauringe sind besonders fuer einen Teil der Hochzeitspaare bei der Trauung sehr BESONDERS romantisch und wichtig.

Die Goldschmied Karsten-Trauringe noch mehr zum lesen es ab 49 Euro.
Die Hochzeitsfeier krönte übrigens nicht nur Katzenbergers privates Glück, sondern lässt auch die Kasse ordentlich klingeln: Die Katze beweist einmal mehr Geschäftssinn und designte ihren HochzeitsTrauring nach. «Für alle, die an meinem Glück teilhaben wollen, habe ich noch eine Kleine Überraschung…», schreibt sie . «Ich habe für euch drei Versionen meines Eherings nachdesignt, die ihr jetzt nachshoppen könnt.»

Bereits in der Antike war derHochzeitsring bekannt. Sowohl die alten Ägypter als auch Teutonen trugen den Ehering am Ringfinger der rechten Hand. Der Grund klick michür war die Vorstellung, dass eine Ader, die sog. Vena amoris (lat. für ‚Liebesader‘), direkt von diesem Finger zum Herzen führe. Im vorchristlichen Rom trugen nur Frauen einen Ehe- oder Verlobungsring. Letzterer war meist aus Silber und galt als Symbolisierung der Zusammengehäriglkeit, vor allem aber auch als „Empfangsbestätigung“ für die Mitgift. [14] Der Brauch, den Trauring am nach ihm benannten Ringfinger zu tragen, hat sich bis heute erhalten.

Advertisements