Aus St.Gallen – aktuelle Neuigkeit: Kommentar: Gegen Desinformation hilft nur Transparenz

Fundierter Bericht, das Lesen lohnt sich.

Die St.Galler Kantonspolizei steht nach dem Amoklauf von Salez wegen ihrer Informationsstrategie in der Kritik.

Seit dem Amoklauf von München am 22. Juli haben die Medien einen neuen Liebling: Marcus da Gloria Martins, Sprecher der Münchner Polizei. Stundenlang stand er vor den Kameras, immer Herr der Lage, immer sachlich, nüchtern, kompetent. Ein Referenzpunkt im Chaos. Die Kantonspolizei St.Gallen zeigte sich am Wochenende deutlich defensiver. Nur wenige Communiqués wurden verschickt, auf eine Pressekonferenz wartete man vergebens. Fragen wurden zwar rasch und professionell beantwortet, trotzdem blieb der Informationsfluss unbefriedigend. Insbesondere zum Täter ist bis heute kaum etwas bekannt. Wer war er? Wie lebte er? Zum wem pflegte er Kontakt? Hatte er psychische Probleme? Diese Fragen haben wenig mit Sensationslust, aber viel mit dem Bedürfnis nach Sicherheit zu tun. Das Wissen über einen Täter macht eine Tat fassbar. Und eine Tat, die fassbar wird, verliert etwas von ihrem Schrecken.
Die Polizei verteidigt ihre Kommunikationsstrategie mit dem Hinweis, man habe keine Details bekannt geben wollen, welche die Ermittlungen stören oder Nachahmungstäter provozieren könnten. Studien zeigen tatsächlich, dass das Risiko für eine Nachahmung steigt, je detaillierter die Berichte ausfallen. Gleichzeitig ist jede Kommunikationslücke ein Treiber für Spekulationen und Verschwörungstheorien. So wie der Bericht eines ungarischen Onlineportals, das einen dunkelhäutigen Mann als Amokläufer von Salez präsentierte. Gegen solche Desinformation gibt es nur ein Rezept: Offensiv informieren. Grösstmögliche Transparenz. Regelmässig wiederholen, was man weiss. Und immer wieder betonen, was man nicht weiss.

andri.rostetter@tagblatt.ch


Hier: ZUM LESENSWERTEN EHERINGEARTIKEL Kommentar: Gegen Desinformation hilft nur Transparenz

http://www.tagblatt.ch/4718810Kommentar: Gegen Desinformation hilft nur Transparenz

Dem Verfasser des Berichtes ist es gelungen dem Thema St.Gallen voll und ganz gerecht zu werden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s