Aus St.Gallen – aktuelle Neuigkeit: PHSG erhält Forschungsmittel

Topaktueller Text zu einer St.Gallener Frage der heutigen Zeit.

ST.GALLEN. Die Pädagogische Hochschule St.Gallen (PHSG) kooperiert in elf Forschungsprojekten mit Schweizer Hochschulen. Der Bund sieht vor, diese Netzwerk-Offensive zu neuem Lehren und Lernen mit insgesamt 24 Millionen zu fördern. Da den pädagogischen Hochschulen sonst keine Bundesbeiträge zustehen, ist dieser Beitrag ausserordentlich. Der PHSG ist es laut ihrer Mitteilung gelungen, mit Hochschulen von St. Gallen bis Genf und von Lugano bis Basel ein Forschungsnetz für den Bereich Fachdidaktik zu spannen. Dadurch profitiere die PHSG von projektgebundenen Beiträgen des Bundes, mit denen die fachdidaktischen Kompetenzen in allen Unterrichtsdisziplinen gestärkt werden sollen. «Einmal mehr heisst das Zauberwort für eine kostengünstige Forschung in der st. gallischen Lehrerbildung: Kooperation mit anderen Hochschulen», freut sich Rektor Erwin Beck. «Zum einen werden Netzwerke für die Weiterentwicklung des Lehrens und Lernens aufgebaut, zum andern wird in Kooperationen der fachdidaktische Nachwuchs durch Doktoranden gezielt gefördert.»

Mit den rund zwei Millionen Franken, die der PHSG zusätzlich zufliessen, werden Projekte unter anderem in der Mathematik, im Sport, in den Fremdsprachen und in der Geschichte (Demokratiebildung und Menschenrechte) unterstützt. (red.)


Hier: zum umfassenden Originalbericht PHSG erhält Forschungsmittel

http://www.tagblatt.ch/4712661PHSG erhält Forschungsmittel

Der Autor dieses Textes hat gute Arbeit geleistet: Kurzweilig und doch interessant!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s