Frisch aus St.Gallen – topaktuell: Prozess gegen Zahnarzt vertagt

Topaktueller Text zu einer St.Gallener Frage der heutigen Zeit.

Im Fall eines ehemaligen Zahnarztes, der seit längerem in diverse Rechtsstreitigkeiten mit Behörden und Gerichten verwickelt ist, hat das Kantonsgericht das Urteil nach der Verhandlung am Montag verschoben: Zuerst sollen noch diverse Belege überprüft werden.

ST.GALLEN. Der ehemalige Zahnarzt hatte gegen ein Urteil des Kreisgerichts Rorschach Berufung eingelegt. Ihm war unter anderem zur Last gelegt worden, seine Praxis weiter betrieben zu haben, obwohl ihm dies das Gesundheitsdepartement in einer Verfügung untersagt hatte. Weiter soll er nicht seinen ganzen Besitz dem Betreibungsamt angegeben haben. Rechnungen für Behandlungen habe er sich bar auszahlen lassen.

Vom Kreisgericht war er deswegen zu einer Geldstrafe von 120 Tagessätzen à 30 Franken sowie zu einer Busse von 2000 Franken verurteilt worden. Am Montag verlangte er vor Kantonsgericht Freisprüche. Die Staatsanwaltschaft hatte die Abweisung der Berufung beantragt.

Nun will das Kantonsgericht mit einem Beweisergänzungsbeschluss überprüfen, ob Empfangsnachweise für eine Verfügung des Gesundheitsdepartements sowie für diverse Pfändungsurkunden des Betreibungsamtes vorliegen. Das Urteil folgt dann ab August. (sda)


Hier: zum vollständigen Eheringe Report Prozess gegen Zahnarzt vertagt

http://www.tagblatt.ch/4681628Prozess gegen Zahnarzt vertagt

Der Verfasser des Artikels hat geschafft uns zum nachdenken anzuregen. Danke!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s