Aus St.Gallen – aktuelle Meldung: Verbesserungen bei der S-Bahn

Fundierter Bericht, das Lesen lohnt sich.

Der Westen der Stadt wird mit dem Fahrplan 2019 besser an die S-Bahn angebunden. Das schreibt der Stadtrat in der Antwort auf einen Vorstoss. Er will sich beim Kanton für weitere Verbesserungen einsetzen.

ST.GALLEN. Die Anbindung des Westens der Stadt an die S-Bahn wird in den kommenden Jahren verbessert. Das geht aus der Antwort des Stadtrats auf eine Interpellation von Barbara Hächler, Susanne Gmünder Braun und Daniel Stauffacher hervor. Die drei CVP-Parlamentarier hatten dem Stadtrat verschiedene Fragen zur Anbindung des Westens an den öffentlichen Verkehr gestellt.

Stadtbahnhöfe profitieren nicht

Der Stadtrat weist in der Antwort auf die verschiedenen Verbesserungen der vergangenen Jahre beim Bus- und Bahnangebot sowie bei der Infrastruktur hin. Er hält aber auch fest, dass sich mit der Einführung der S-Bahn 2014 für die Stadtbahnhöfe mit Ausnahme von St. Fiden keine Verbesserungen ergeben hätten. Für die Bahnhöfe Bruggen und Haggen hätten sich sogar Einbussen ergeben. Der Fahrplan 2016 habe zwar einzelne Verbesserungen gebracht. So werde Bruggen wieder zweimal stündlich bedient, wenn auch in einer engen zeitlichen Folge von wenigen Minuten. Winkeln werde nun während der Hauptverkehrszeiten annähernd viertelstündlich bedient.

Auf den Fahrplan 2019 finde die nächste grössere Anpassung bei der S-Bahn statt, die auch den Westen betreffen werde. Durch Änderungen bei der S1 und der S5 würden die Bahnhöfe Winkeln und Bruggen viermal stündlich pro Richtung bedient. Es entstehe ein 5/25-Minuten-Takt, was «faktisch einer halbstündlichen Bedienung» gleichkomme. Für einen besseren Takt müssten am Knoten Wil und auf der Strecke Wil-St. Gallen verschiedene bauliche Massnahmen realisiert werden. Die Stadt werde den Kanton und allenfalls auch den Bund auffordern, diese Probleme zu beheben.

Je Halt 2000 Franken pro Jahr

Der Stadtrat beantwortet auch die Frage, wie viel ein S-Bahn-Halt auf Stadtgebiet koste. Aufgrund des Berechnungsschlüssels im Kanton würde jede zusätzliche Abfahrt pro Tag in beide Richtungen die Abgeltungen der Stadt um etwa 2000 Franken pro Jahr steigern. (dag)


Hier: zur gut gelungenen Quelle des Textes Verbesserungen bei der S-Bahn

http://www.tagblatt.ch/4649936Verbesserungen bei der S-Bahn

Dem Verfasser des Berichtes ist es gelungen dem Thema St.Gallen voll und ganz gerecht zu werden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s