Aus St.Gallen – aktuelle Neuigkeit: St.Gallen stärkt Französischunterricht in Primarschule

Ein aktueller Artikel zu diesem aktuellen Thema St.Gallens.

Dem Kanton St.Gallen steht ab dem Schuljahr 2017/18 ein Personalpool zur Verfügung. Damit können die Schüler punktuell in Halbklassen unterrichtet werden. Unter anderem soll der Französischunterricht in der Primarschule gestärkt werden.

ST.GALLEN. Ab dem Schuljahr 2017/18 steht den Volksschulen im Kanton St.Gallen mehr Lehrpersonal zur Verfügung. Ein Personalpool soll helfen, den Unterricht punktuell in Halbklassen zu führen. Der Personalpool wird mittels Pro-Kopf Faktoren pro Schülerin und Schüler berechnet, wie die Staatskanzlei des Kantons St.Gallen mitteilt. Neu können die Schulen lokal entscheiden, wo sie den Unterricht in den Halbklassen organisieren.

Bei der Berechnung des Personenpools, konnte das Pensum der Primarschule ausserdem um drei Lektionen höher bemessen werden. Zwei von diesen drei zusätzlichen Lektionen werden nun kantonsweit zur Stärkung des Französischunterrichts in der Primarschule verwendet.

Der Personalpool wird nach einer Einführungsdauer von rund drei Jahren überprüft und bei Bedarf angepasst, wie es in der Mitteilung der Staatskanzlei St.Gallen weiter heisst. (pd/jor)


Hier: Originalartikel St.Gallen stärkt Französischunterricht in Primarschule

http://www.tagblatt.ch/4648088St.Gallen stärkt Französischunterricht in Primarschule

Gut geschriebener Artikel! Wir wünschen uns mehr Artikel zu diesem Topic!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s