Topaktuelle St.Gallen – Nachricht: Testanlage mit Kinderkrankheiten

Sehr fundierter Artikel, die für das Lesen investierte Zeit lohnt sich für alle die sich für St.Gallen interessieren.

Die Solaranlage in einem alten Steinbruch oberhalb des Walensees funktioniert nicht wie erhofft. Die Panels können aus der Spiegelung des Sonnenlichts auf der Wasseroberfläche nicht genügend Energie gewinnen. Nun wird die Testanlage neu ausgerichtet.

AMDEN. Seit über einem Jahr ist die Solar-Testanlage in einem ehemaligen Steinbruch oberhalb des Walensees in Betrieb. Die Daten der 70 Quadratmeter grossen Anlage mit ihren 43 Solarmodulen sollen Aufschluss darüber geben, ob dereinst an diesem Standort die grösste Fotovoltaikanlage der Schweiz gebaut und vor allem wirtschaftlich betrieben werden kann.

Reflexion ist zu gering
Nun haben die Betreiber, die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK), einen Dämpfer erlitten. Grund: Die Idee, dass die Anlage auch aus dem reflektierten Sonnenlicht auf der Seeoberfläche Strom produzieren kann, hat sich zerschlagen, wie das “Regionaljournal” von SRF berichtet.

Laut den EKZ wirkt sich die Spiegelung weniger stark aus, als erwartet. Die Solarpanels werden deshalb in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) neu ausgerichtet, damit sie nur noch direktes Sonnenlicht einfangen und dadurch den grösstmöglichen Ertrag erwirtschaften.
Entscheid fällt im Herbst
Der Testbetrieb dauert noch bis Herbst 2016. Dann werden die EKZ und die SAK darüber entscheiden, ob sie ein Baugesuch für die Anlage einreichen werden. Schätzungen zufolge würde der Bau der grössten Solaranlage der Schweiz rund 30 Millionen Franken kosten, frühester Baubeginn wäre Mitte 2018. Statt der bisherigen 70 Quadratmeter würde die Anlage 80’000 Quadratmeter umfassen und Strom für 3000 Haushalte liefern.

Umstritten ist allerdings nicht nur die Wirtschaftlichkeit des Prestigeprojekts, sondern vor allem der Standort: Mehrere Umweltverbände kritisieren den geplanten Eingriff in die Natur als zu massiv. (red.)


Click: ZUM VOLLSTAENDIGEN EHERINGEARTIKEL Testanlage mit Kinderkrankheiten

http://www.tagblatt.ch/4625953Testanlage mit Kinderkrankheiten

Der Verfasser des Artikels hat geschafft uns zum nachdenken anzuregen. Danke!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s