Aus St.Gallen – topaktuelle News: Kritik an neuen Haltestellen

Ein lesenswerter Bericht für alle St.Gallen-Interessierten.

Kaum sind die neuen Bushaltestellen an der Kornhausstrasse in Betrieb, werden schon kritische Stimmen laut. Zu hoch und zu wuchtig seien die Dächer. Zudem werde man darunter nass.

Es tropft vom Dach der neuen Bushaltestelle an der Kornhausstrasse am Bahnhof. Manch wartender Buspassagier wird nass. Die neuen Unterstände seien «nichts, aber auch gar nichts wert», ärgert sich eine Leserbriefschreiberin (gestrige Ausgabe). «Die Sitzflächen werden mehr als nass, und die Dächer der Unterstände halten den Regen nicht ab.»

Erst seit kurzem sind die neuen, 4,5 Meter hohen Bushaltestellen in Betrieb, und schon werden sie kontrovers diskutiert. Eine kleine Umfrage vor Ort führt zu Reaktionen von «Ich finde die Haltestellen cool» bis zu «Als ich sie zum ersten Mal sah, bin ich erschrocken».

Vor der historischen Fassade

Die Gestaltung der Haltestellen gefällt nicht allen. Das Kulturmagazin «Saiten» hat dazu in seiner Online-Ausgabe einen kritischen Artikel veröffentlicht – allerdings ohne zu deklarieren, aus welcher Ecke die Kritik kommt. Die Haltestellen seien in einem «Allerweltsgrau» gehalten sowie «zu wuchtig, zu unsensibel plaziert und viel zu hoch», heisst es. Jene auf der Seite der UBS befinde sich fast direkt vor der historischen Gebäudefassade. Die Denkmalpflege sei dazu nicht befragt worden.

Dass die neuen Dächer derart hoch sind, hat seinen Grund, wie Stadtingenieur Beat Rietmann schon vor einem Monat gegenüber dem «Tagblatt» sagte: «So können auch hohe Busse, etwa doppelstöckige Postautos, unter den neuen Wartehallen anhalten und die Passagiere sind beim Ein- und Aussteigen vor dem Wetter geschützt.»

Das Dach ist noch nicht fertig

In der Diskussion um die neuen Haltestellen scheint ein wichtiges Detail vergessen zu gehen: Die Unterstände sind noch nicht fertig gebaut. Davon zeugen Holzverschalungen und blaue Leitungsrohre, die da und dort noch zu sehen sind. Auch die 4,5 Meter hohen Dächer sind erst notdürftig mit Plastikblachen bedeckt – ein Provisorium. Die definitiven Glasdächer sollen ab Juni die wartenden Passagiere besser vor Regen schützen.


Hier: zum ausserordentlich tollen Eheringe-Artikel Kritik an neuen Haltestellen

http://www.tagblatt.ch/4622203Kritik an neuen Haltestellen

Dem Autor ist die Kunst gelungen ein komplexes Thema interessant und lehrreich nahe zu bringen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s