Aus St.Gallen – topaktuelle News: Kölliker druckte das fragliche E-Mail aus

Ein lesenswerter Bericht zu St.Gallen.

Zuletzt wurde darüber spekuliert, welches St.Galler Regierungsmitglied ein E-Mail zum Standortentscheid der Kantonsschule Wattwil in einem Garagenbetrieb hatte ausdrucken lassen. Regierungsrat Stefan Kölliker (SVP) hat den Vorfall nun eingeräumt.

ST.GALLEN/WATTWIL. Der Fall ist verworren. Ende April gelangte ein vertraulicher Bericht einer externen Firma zu Handen der St.Galler Kantonsregierung an die Öffentlichkeit, der den Kanti-Standort Uznach gegenüber Wattwil favorisierte. Es folgte ein Streit um die Standorte und eine Untersuchung. Mittlerweile hat der Nesslauer Gemeindepräsident Kilian Looser (FDP) zugegeben, die Dokumente den Medien zur Verfügung gestellt zu haben – der Lokalpolitiker ist wegen Amtsgeheimnisverletzung verurteilt worden.

Woher hatte Looser die Dokumente?
Noch immer nicht beantwortet ist hingegen die Frage, wer dem Nesslauer Gemeindepräsidenten die Dokumente zur Verfügung gestellt hat. Zuletzt wurde bekannt, dass ein Regierungsmitglied ein E-Mail zu diesem Thema in einer privaten Garage ausgedruckt hatte. Nun ist klar, dass Stefan Kölliker (SVP) der fragliche Regierungsrat war. “Als das E-Mail bei Kölliker eintraf, war er unterwegs. Da er zur Vorbereitung der Sitzung in Nesslau einen Ausdruck benötigte, hielt er bei einem befreundeten Garagisten und liess das E-Mail ausdrucken”, schreibt die St.Galler Staatskanzlei in einer Medienmitteilung. Kölliker habe den Ausdruck persönlich entgegen genommen und sich vergewissert, dass das E-Mail auf dem Computer des Garagisten gelöscht wurde.

Weil den Medien nicht nur das E-Mail, sondern auch das Protokoll der Regierungssitzung zugespielt wurde, kam die Untersuchung der Rechtspflege-Kommission des Kantonsrats zum Schluss, dass zwischen dem E-Mailausdruck in der Garage und dem Zustellen der Dokumente an die Medien kein Zusammenhang besteht. (chk)


Hier: zum lesenswerten Originalartikel Kölliker druckte das fragliche E-Mail aus

http://www.tagblatt.ch/4580810Kölliker druckte das fragliche E-Mail aus

Hoffentlich gibt es bald wieder einenweiteren Artikel zu diesem Topic.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s