Frisch aus St.Gallen – Topnews: Weniger Streitigkeiten mit Nachbarn

Lesenswerter Text zu diesem spannendem Thema aus St.Gallen.

Der Kanton St.Gallen will das Nachbarrecht überarbeiten. Das neue Gesetz soll Klärungen und Vereinfachungen von Regelungen bringen, die teilweise über 100 Jahre lang galten. Der Vorschlag der Regierung wird von der vorberatenden Kommission unterstützt.

ST.GALLEN. Hecken und Bäume, die zu nahe an der Grundstücksgrenze wachsen oder Windschutzwände, die den Nachbarn die Sicht versperren, sind Themen, die im Nachbarrecht geregelt werden. Die Abstandsvorschriften für Bäume, Lebhäge oder Sicht- und Windschutzwände sind im kantonalen Einführungsgesetz zum Schweizerischen Zivilgesetzbuch geregelt. Einige davon sind über 100-jährig.

Windschutzwände an die Grundstückgrenze
Die St.Galler Regierung will nun die bestehenden, teils sehr differenzierten Regelungen vereinfachen. Ihr Vorschlag werde von der vorberatenden Kommission unterstützt, heisst es in der Mitteilung der Staatskanzlei vom Donnerstag. Neu können beispielsweise Bretterwände oder andere Sicht- und Windschutzwände bis zu einer Höhe von 1,80 Meter direkt an der Grundstückgrenze erstellt werden. Mit dieser Regelung soll das verdichtete Bauen erleichtert werden.

Bei den Pflanzen wird für die Grenzabstände lediglich noch zwischen hochstämmigen Obstbäumen (4 Meter Grenzabstand), anderen Hochstämmern (6 Meter Grenzabstand) und übrigen Bäumen und Sträuchern (die Hälfte ihrer Höhe als Grenzabstand) unterschieden.

Lex Christbaum
Auch bei anderen Themen mit Konfliktpotenzial sind Änderungen vorgesehen. So sollen der Grenzabstand von Lebhägen neu von bisher 45 auf 50 cm erweitert werden. Dazu wird eine Maximalhöhe von drei Metern (bisher 1,20 Meter) festgeschrieben.

Die Kommission will zusätzlich eine «Lex Christbaum» ins Gesetz aufnehmen, in der es um künstlich klein gehaltene Pflanzen geht. Damit sollen Pflanzungen von Christbäumen bis auf einen Grenzabstand von einem Meter an das Nachbargrundstück ermöglicht werden. Die Vorlage wird vom St.Galler Kantonsrat voraussichtlich in der Februarsession beraten werden. (sda)


Hier: ZUR GANZEN QUELLE DES ARTIKELS Weniger Streitigkeiten mit Nachbarn

http://www.tagblatt.ch/4528109Weniger Streitigkeiten mit Nachbarn

Dem Verfasser des Artikels ist es gelungen das Thema kompetent zu behandeln.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s