News aus St.Gallen: Rheintaler Komitee gegen Herbert Huser

Ein lesenswerter Bericht zu St.Gallen.

ST.GALLEN. Ein Komitee aus dem Rheintal will die Wahl von SVP-Kandidat Herbert Huser in den Regierungsrat verhindern und kündigt eine Inseratekampagne in Tages- und Wochenzeitungen an. Huser sei «charakterlich und fachlich» für das Amt nicht geeignet, lautet die Kritik.

Unter www.stoppt-huser.ch ist eine Website aufgeschaltet worden, und in den nächsten Tagen würden in verschiedenen Tages- und Wochenzeitungen Inserate platziert, heisst es in einer Mitteilung des Komitees «Stoppt Huser» vom Dienstag.

Eine Wahl von Herbert Huser bringe dem Kanton mehr Schaden als Nutzen. In die Regierung gehörten Konsenspolitiker. Huser sei in den letzten Jahren immer wieder negativ aufgefallen als «streitfreudiger Architekt und Nachbar, der auch vor Halb- und Unwahrheiten nicht zurückschreckt», so der Wortlaut im Communiqué.

Auf der angegebenen Homepage finden sich bisher zwei Artikel aus dem «St.Galler Tagblatt», in denen sich diverse Vorwürfe an die Adresse von Herbert Huser nachlesen lassen, aber auch die Stellungnahme des SVP-Kandidaten, der die Kritik als Teil einer politischen Kampagne zurückweist.

Zum Komitee gehören unter anderem der Unternehmer (SFS), ehemalige CVP-Kantonsrat und frühere IHK-Vizepräsident Karl Stadler sowie der Journalist Markus Rohner. (sda)


Hier: zum gut gelungenen Originaltext Rheintaler Komitee gegen Herbert Huser

http://www.tagblatt.ch/4517909Rheintaler Komitee gegen Herbert Huser

Der Autor dieses Textes hat gute Arbeit geleistet: Kurzweilig und doch interessant!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s